Der Hüter des Grals

zahnaosten

DAS ARCHIV

In unserem Archiv befinden sich die Kirchenbücher mit den Eintragungen der Gestorbenen, Getrauten und Getauften von 1720 bis 1871. Wir sind gegenwärtig dabei, das aus den ehemaligen Filialorten stammende Archivgut zu sichten, zu paginieren und Einzelakten zu bilden, so dass für spätere Zeiten eine gut geordnete Forschungsbasis zur Verfügung steht.

Bild111

1719 brannte die Stadt Zahna – und alle schriftlichen Quellen, die hier eingelagert waren, wurden vernichtet. Die unmittelbar danach angeschaffte viersprachige Bibel von 1736 ist im folgenden Bild zu sehen.

Die Schrift

Ebenfalls ist der Heilige Gral bei uns in Zahna untergestellt. Er besteht aus 2 kg Silber und wurde am 11.08.1999 um 11.37 Uhr (Sie erinnern sich: Die große Sonnenfinsternis) gegossen.

Er wird nur selten benutzt. Hier ist er, – Sie müssen nicht mehr danach suchen. Sie haben ihn gefunden.

Er heißt: Der Gral!
Er heißt: Der Gral!

Es ging uns damals darum, jenen seltsamen Moment, in welchem der Mond die Sonne bedeckte, an ein Gefäß zu binden. So findet sich der Zeitpunkt dieser totalen Sonnenfinsternis in diesem Gefäß wieder: Sehen Sie selbst Sonne, Mond und Mondknoten:

Gral von außen7

immer zum vorletzten Mal!!!
immer zum vorletzten Mal!!!