Astronomisch interessant

20111104-134935.jpg

Astronomisch interessant ist das Gethsemane-Bild in der Kirche zu Schönefeld. Wir sehen Christus im Gebet, den Engel am Himmel mit dem Kelch und den Mond in einer astronomisch unmöglichen Situation des Fast-Neumonds. Ostern/Karfreitag kann aber kein Neumond sein, sondern es ist der 14. Nissan (kurz vor Vollmond) bzw. der Sonntag nach dem Frühlingsvollmond, immer Fast-Vollmond.

Jedoch mag beim Maler ein Archetyp gewirkt haben. Das verschwinden wollende Licht. Die Zäsur in der Zeit, das Gebet des ausgelieferten Gottes zu dem unbeweglichen ewigen leidensunfähigen Gott. Und das alles auf der Erde, die den Mond nicht sehen kann, weil der gerade mit der Sonne verschmilzt.

Ihr Kommentar (Name, Mailadresse und Webseite können leer bleiben)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s