Herzliche Einladung zum Ewigkeitssonntag

20121124-142834.jpg

Ein kleiner Junge fragt seinen Vater, wie die Ewigkeit schmecke. Der Vater greift in die Schreibtischschublade und holt eine alte silberne Dose hervor. Die gibt er seinem Sohn, der etwa neun Jahre alt ist. „Nimm dir ein Stück und koste“ sagt er. Es ist ein spannender Augenblick, als die Schachtel aufspringt und der Kleine das Stück Ewigkeit in den Mund nimmt. Er lutscht ein paar Sekunden darauf herum, dann verzieht er das Gesicht und sagt: „Schmeckt nicht! Soll das Schokolade sein?“ Der Vater sagt: „Ja, das ist Edelzartbitterschokolade.“ Der Sohn: „Darf ich’s schnell ausspucken?“ Antwort: „Klar, aber draußen!“ Da rennt der Junge raus und spuckt die Reste der braunen Masse in das Blumenbeet, wo die alten Astern bereits sehr schwach atmen, und nur noch ein paar Tage stehen werden. Dann kommt er wieder herein und fragt: „So also schmeckt die Ewigkeit?“

„Edel, aber bitter“ sagt der Vater und lächelt ein wenig. „Na dann, tschüss!“ sagt der Sohn und geht in die Küche, wo die Mutter Plätzchen backt. Zeitplätzchen, keine Ewigkeitsplätzchen. Mutters Plätzchen sind süß. Und oben drauf, auf jedem Plätzchen, sind ein paar braune Kringel. Aus Edelzartbitterschokolade. Das übersieht man fast. Schick sehen sie aus, auf jedem Zuckerplätzchen eine edelbitter liegende Acht oder, wenn ihr es wollt, eine Unendlich. Der Mutter fällt jedes Jahr der Cartoon ein, den sie einmal in einem Philosophischen Witzbuch entdeckt hat. Dort band sich irgendeine Null einen Gürtel um. Fertig war die Unendlichkeit. Der kleine Junge weiß nichts von diesen Dingen. Er weiß nicht, dass die Zuckerzeit nur zu verdauen sein wird, weil die Ewigkeit draufgemacht ist. N o c h weiß er es nicht. Vielleicht wird ihm sein Vater einmal die kleine Dose aus dem Schreibtisch vererben. Sie wird dann vielleicht leer sein. Ewigkeit hat ja auch immer was mit Erbe und mit Leer-Sein zu tun. Der kleine Junge ist dann jedenfalls schon einer von den Großen … Was wird er selber hineinlegen, oder wird die Schachtel ohne Inhalt bleiben? Edelzartbitter.

Ihr Kommentar (Name, Mailadresse und Webseite können leer bleiben)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s