Vom Himmel hoch

20121204-090442.jpg

Wer von Kropstädt nach Wüstemark wandert, gewinnt auf halber Höhe diesen ungewöhnlichen Anblick. Scheinbar aus der Unendlichkeit schwingen sich Telegraphendrähte herüber, ungeachtet aller finster pochenden Wälder strahlt die Sonne freundlich und hell, wie es im Dezember eben möglich ist. Aber wer kam da über die Leitung gegangen?

20121204-130235.jpg

Ist es nicht so, als ob dort jemand von den Drähten abgestiegen ist. Und zu uns kam. Zum Zeichen hinterließ der Jemand seine Schuhe.

„Vom Himmel hoch, da komm ich her. Ich bring Euch gute neue Mär. Der guten Mär bring ich soviel, davon ich singen und sagen will.“

Mögen wir in diesen Tagen gute Musik hören, wichtige Geschichten verbreiten und damit rechnen, dass jeden Moment einer aus den Drähten zu uns hersteigt … mit erfreulichen Botschaften.

Ihr Kommentar (Name, Mailadresse und Webseite können leer bleiben)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s