Invokavit 2015

IMG_0143-0

Der Wochenspruch, der uns in die kommenden Tage leitet, lautet: „Dazu ist erschienen Christus, der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre!“ (1.Joh 3,8b). Frage – darf man Werke zerstören? Und wer darf es? Antwort – die Werke des Teufels schon. Und – jede(r). Das Problem, wer der Teufel sei, kann ohne große Missverständnisse sicher nicht gelöst werden. Denn niemand soll seinen Bruder oder seine Schwester so nennen. Aber es ist gar nicht nötig, jemanden so zu nennen. Denn die Werke des Teufels sind vor uns allen offenbar geworden. Anderen den Kopf abzuschneiden, das ist das Werk des Teufels. Mit Kanonen in die Häuser von Zivilisten hinein – oder herauszuschießen, das ist das Werk des Teufels. Dafür Waffen zu liefern auch. Nahrungsmittel aus Profitgründen zu vernichten, das ist das Werk des Teufels. Und – nicht über diese Dinge als „Werke des Teufels“ zu reden, das ist das Werk des Teufels.
Nun, den Teufel „gibt“ es genauso wenig, wie es Gott „gibt“. Aber es gibt Menschen, die versucht haben, die teuflischen Werke zu zerstören, oder mindestens zu stören. Diese Menschen haben dafür oft einen hohen Preis entrichtet. Denn sie stemmen sich gegen eine Kraft, die sehr groß ist, solange sie das Böse will, und deshalb stets auch das Böse schafft. Wir sollten ihnen unsere Anerkennung geben.
Am Sonntag beginnt die Passionszeit. Man folgt in diesen fünfzig Tagen am besten dem Weg des Jesus Christus. Denn er ist eine Hilfe dafür, dass wir bei den großen Fragen ankommen: „Wer bin ich?“ und „wem oder was schenke ich meine Kraft?“ Wir lernen von Jesus einfache Dinge Die Werke des Bösen lassen sich einfach stören – indem man das Gute tut, für das Gute betet und bedauert, wenn das Gute verunglimpft wird …

Ihr Kommentar (Name, Mailadresse und Webseite können leer bleiben)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s