Christi Himmelfahrt

Der Meister Jesus beschied uns auf eine Anhöhe. Allda wuchs viel roter Mohn, so dass der Berg wie von Feuer entflammt schien. Wir sahen ihn. Er sprach mit uns und sagte: „Manches habe ich euch in diesen Tagen gezeigt und vieles haben wir miteinander auf unserer Reise erlebt.“
Dann befahl er, wir sollten uns niederlassen. Wir gehorchten. Jetzt wies er uns an, wir möchten Mohnblütenblätter auf unsere geschlossenen Augenlieder legen. Wir taten nach seinem Wohlgefallen. Weil es um uns herum sehr still wurde, hörten wir das leise Knacken der saftigen Mohnstängel. Leise schlugen sie im sanften Morgenwind aneinander. Einige von uns schliefen ein, andere dämmerten in Wehmut dahin. Nach Stunden wagten wir, die Blätter von unseren Augen abzunehmen. Da war er bereits entschwunden; wir fanden ihn nicht mehr unter uns weilend.
Manche sagen, er sei in die Himmel aufgenommen worden. Andere bezweifeln es. Lazarus aber, der sich nach seiner Auferstehung uns angeschlossen hatte, war durch Zufall ein besonderes Mohnblatt zwischen die Finger geraten. Der Wind hatte in der Mitte einen Riss gemacht. So wurde unser Gefährte gewahr, wie der Meister mit langen Schritten über die Flur eilte. Er entwich, – eine Kraft riss ihn fort. Sein weißes Gewand schimmerte  im Moonblütenmeer wie farbiger Schnee. Lazarus sah es – auch, wie eine unbekannte Gestalt unseren Meister auf ihren Wagen steigen half. Schnell ging die Fahrt übers wogende Feld. Es heißt, ihre Haare hätten anmutig im Fahrtwind geweht. Und sie wären so lange miteinander gefahren, bis sich beide den im Grabe geschärften Sinnen unseres Freundes Lazarus über der roten Wolke des Mohns am Horizont gänzlich entzogen hätten.
Der uns solches berichtet sagt, dass der Meister Jesus immer noch unter uns weilt. Er wäre heute an blumigen Orten auffindbar. Lazarus beteuerte es immer wieder, denn er bedauert unser Misstrauen.

Ihr Kommentar (Name, Mailadresse und Webseite können leer bleiben)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s