von dem Hören und vom Tun (Jakobus 1, 19-25)

Es stellte sich der Mann vor diesen Spiegel
und holte mit der Rechten aus zum Schlag.
Zerschmettert kühn sein Bildnis mit dem Ziegel,

und als zuschlug war sein Namenstag.
Die Scheibe ging zu Bruch mit lautem Krachen
und jedermann im ganzen Haus erschrak.

Man eilt herbei und gafft mit offnem Rachen:
Was trieb zur Wahnsinnstat den armen Mann?
Er ordnet aber ruhig seine Sachen,

und was er sagt, das schlägt uns doch in Bann:
„Ein Jeglicher sei eifrig zuzuhören –
zu reden selber aber langsam dann.

Noch langsamer in Wut sich zu verschwören.
Denn blinder Zorn kann nicht, was gut und recht.
Lasst nicht von Schmutz und Bosheit euch zerstören,

nehmt an das Wort in Sanftmut. Und gerecht
wird es die Seele endlich selig machen.
Was ich euch heute sage, das ist echt.

Mit diesem Spiegel brachte ich zum Lachen
mich selbst und euch. Es ging um das Erwachen!

Seid nicht nur Hörer eines Wortes. Sondern Täter.
Nicht, dass ihr euch am Morgen schon betrügt …
So sagten schon die grauen alten Väter:

Wer hört und redet, doch nicht tut, der lügt.
Ich war ein Mann, und schaute in den Spiegel.
Und sah, wie sich darin mein Antlitz fügt.

Und nahm es immer hin, als sei´s ein Siegel
der ganzen Wahrheit. Froh trat ich bald ab …
Jedoch dies Fortgeh´n schuf ein neues Übel:

Wo ist das Bild? Sein Schimmer sank in´s Grab.
Was nunmehr folgte? Immer mehr Vergessen.
Was nicht getan ward, es auch niemals gab.

Erst wenn du tust, befreist du dich. Indessen
wenn du nur hörst, bleibst du ein Bild im Glas.
Die Wahrheit meines Bildes hab gemessen

vorhin mit einem Steine ich – das war´s!
Nur unser Tun wird mit dem Wort verbinden.
Das Hören bloß allein – bleibt meistens Spaß.

Ihr werdet nur zur Freiheit wirklich finden,
wenn ihr Gehörtes tut. Und überwinden!

Ihr Kommentar (Name, Mailadresse und Webseite können leer bleiben)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s